Die Senkung des Energieverbrauchs und der Emissionen sind DIE Schlüsselthemen für zukünftige Verbrennungsmotoren und die zukünftige automobile Mobilität.

Trotz aller Bemühungen um alternative Antriebskonzepte im Automobil wird dem Verbrennungsmotor auch in den kommenden Jahrzehnten eine zentrale Rolle zukommen. Daher wird weltweit in den Entwicklungsabteilungen aller Motorenhersteller die Verbrennung weiter gemessen und optimiert. Das zentrale Werkzeug hierzu bilden Indiziersensoren zur Messung des Drucks im Zylinder. Diese Sensoren müssen mit höchster Präzision unter allen Entwicklungsbedingungen (Kaltstart, Volllast, transiente Bedingungen, Klopfen etc.) messen. Dabei stellt das Zusammenwirken von Temperaturschocks und Druckstößen extreme Anforderungen an die verwendeten Materialien. Hinzu kommen sehr hohe Temperaturgradienten und Beschleunigungen. 

Piezocryst-Sensoren werden von führenden OEMs weltweit eingesetzt. Beispiele reichen von Motoren für Motorsägen, Schneemobile, PKW über LKW bis hin zu Schiffsmotoren. Darüber hinaus sind spezielle Lösungen für hochbelastete Motoren wie Formel-1-Motoren oder den Motorradrennsport verfügbar. Ebenso existieren maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Treibstoffe: Benzin, Diesel, Gas (inklusive Wasserstoff), Schweröl sowie biogene Treibstoffe. (Produkte)

Expert Info

z.B.
Zylinderdrucksensor

GH15D

Der GH15D ist ein Zylinderdrucksensor, der speziell für anspruchsvolle F&E-Aufgaben und beschränkte Platzverhältnisse entwickelt wurde. Er verfügt in einem M5 Gehäuse über eine double-shellTM-Konstruktion zur Entkopplung von mechanischen Störeinflüssen und einen platzsparenden M3-Stecker; die thermische Empfindlichkeitsänderung beträgt lediglich 0,5% bei 250°C ± 100°C, die Linearität konnte auf ≤ ±0,3% FSO gesenkt werden.